Dusty

Dusty  : anfang April 2001        gewicht . 10,5 kg     Größe :  34 cm

Vater   : Spitz ?

Mutter : Tibet-Spaniel oder Pekinese ?

   Dusty geb: 8.4.2001   gest: 2.08.2012

   Unser kleiner süßer Dusty ist nicht mehr bei uns !!!

  Am 2.08.2012 um 12:15 Uhr ist er eingeschlafen .

 Der süße Fratz hatte Knochenkrebs einen von der ganz gemeinen Art , der sehr schnell wächst . Wir waren mit ihm in der Tierklinik Birkenfeld aber die konnten leider nichts mehr für ihn tun . Diagnose : Ein Wirbel war schon zur Hälfte weggefressen und der Tumor wuchs in den Wirbelkanal hinein und bereitete Dusty unendliche Schmerzen , laut CT waren Milz ,Leber und Bauchspeicheldrüse ebenfalls mit Metastasen durchzogen .

 Wir sind mit ihm nach Hause gefahren und dort konnte er in Ruhe einschlafen.  Nun ist der kleine Mann wieder jung und gesund und sieht alle seine Freunde wieder die schon vor ihm über die Regenbogenbrücke gegangen sind und kann mit ihnen

 gemeinsam den Hasen hinterherjagen . Wir hoffen das er zwischendurch mal zu uns runter schaut .

 Dusty war ein ganz besonderer Hund und unsere Trauer ist nicht in Worte zufassen.

 Wir werden unseren kleinen „Kapitän Nuss-Nugat „ unendlich vermissen !!!  

Wir suchten uns einen kleinen netten süßen strubbeligen Kerl aus, der dann Montagabend bei uns einzog. Und siehe da Nero mochte ihn. Wir gaben ihm den Namen Dusty (Stäubchen), der passende Name zum Hund oder umgekehrt !? Er war ca. 4 Monate alt und sollte nicht größer werden als ein Spitz, das wurde er auch nicht zum Glück !!!
Nero blieb über 9 Monate Alleinherrscher über uns (Katzen ausgenommen) !
Dann sagten wir uns er solle doch nicht allein bleiben. Wir lasen eine Anzeige in der Zeitung das der Tierschutz Seelscheid kleine Welpen abzugeben hat. Also nix wie hin !
Allerdings wird unser kleiner Haudegen fuchsteufelswild und gemeingefährlich wenn ein anderer Hund an seinen Nero will , da versteht er überhaupt keinen Spaß mehr. Dann wird alles und jeder beschützt den er zu seinem Rudel zählt. Da wird sich auch mal eben mit einem Bernhardinerrüden angelegt . Der kleine Mann weiß gar nicht wie klein er in Wirklichkeit ist !
Inzwischen hat er unseren Nero voll im Griff , der große Junge tut alles damit der kleine Prinz es gut hat.
Er mag ebenfalls alles und jeden ganz besonders die Hasen die auf den Feldern herum jagen da muß er dann gleich hinterher ---- rufen zwecklos !!! Zum Glück brauchen wir uns bei Nero keine Sorgen machen denn er bleibt brav bei uns.
Die einzigen Ausnahmen sind Hildchen , eine nette ältere Hundedame , die darf auch zu seinem Nero. Und Daika , eine ebenfalls nette und liebe Golden Retrieverhündin. Wie gnädig von ihm !!
Was Dusty sehr gerne macht ist wenn wir alle Sonntags morgens zusammen frühstücken und wir beiden 2beiner den Tisch abräumen , ja dann tritt Dusty in Aktion und springt ganz schnell auf den Tisch und schleckt die Milchtasse aus . Da können wir schimpfen wie wir wollen – er hört einfach nicht !